Alle Chants alphabetisch (A-F)

A he ta ho ta he A-e he ta ho, A ja hetane. A ja ha we, O he tonahewe “Sunrise-Sonnenaufgangs-Vision” „Zuni Sunrise“ - Indianisches Morgenlied der Hopi. Gesungen von Wil Namkena  Robert Gass: Chanting

Aad Guray Nameh Jugaad Guray Nameh, Sat Guray Nameh, Siri Guru Devay Nameh.  Ich verbeuge mich vor der ursprüng­lichen Schöpfungskraft, der Weisheit durch alle Zeiten, der Wahrheit, die uns von der Dunkelheit (gu) zum Licht (ru) führt.  Indisches Mantra (Mangala Charn) aus der Sikh-Tradition.  Trad.

Abendstille überall Nur am Bach die Nachtigall, Singt ihre Weise klagend und leise, durch das Tal.   Kanon zu 3 Stimmen.  Text&M: Otto Laub (1805-1887)

Abuelito fuego las gracias te damos, las gracias te damos. Por abrir el corazon a la sanacion, al brindo al amor. abuelita agua… / abuelito viento… / abuelita tierra…  Großväterchen Feuer, wir danken dir. Um das Herz zu öffnen, für Heilung, damit die Liebe erblüht.
Großmütterchen Wasser…, Großväterchen Wind…, Großmütterchen Erde…,
lateinamerikanisch-indianischer Chant.  Trad., via Kabir u. Gitama

Abwun d'baschemaja  Allaha Allah Elohim Elat.  Oh du, atmendes Leben in allem. Ursprung des schimmernden Klanges, Du scheinst in uns und um uns, selbst die Dunkelheit leuchtet, wenn wir uns erinnern. 'Allah Elohim Elat': das Eine, das Vieles ist. Als semitischer Name für Jahwe (Elohim), als islamisch-arabischer Name (Allah) und als Name der (großen Mutter-)Göttin (Elat, die Herrin).  Das Gebet Jesu in Aramäisch. Körper­gebet. Teil eines Zyklus. Dank an Neil Douglas Klotz. ’Abwun d'baschmaja’ ist die erste Zeile des Vater-Mutter unser im Himmel.  Neil Douglas-Klotz und Christian Bollmann

Ad majorem Dei Gloriam  Zur größeren Ehre Gottes! Taizé-Lied T: Ignatius von Loyola M: Jacques Berthier

Adlerlied Wearing my long wing feathers as I fly / I circle around – the boundaries of the earth.  Ich trage meine langen Federschwingen wenn ich fliege. Ich ziehe meine Kreise zu den Grenzen der Erde.  Reinigungs-Chant nordamerikanische Indianer. Zwei­stimmig mit Oberquinte (gleiche Melodie fünf Töne höher). Der Adler steht für die Qualitäten von Klarheit, Übersicht, Freiheit und Freuds des Herzens. Er verbindet uns mit dem Göttlichen.  Trad.?, übermittelt durch Sun Bear-Tribe (Sun Bear, halb-indianischer Medizinmann)

Adonai elohelo   Ehre sei Gott Hebräisches Lied

Adoramus Te Domine  Huhuhu Wir verehren Dich, Gott.  Mehrstimmiges Lied aus dem Kloster Taizé.  M: J. Berthier

Ahura Mazda  Armaiti Anahita Atar Vayu.   Sehr alter zarathustrischer Tanz, Alt-Persien. Anrufung der Vier Elemente sowie des ‚Weisen Meisters’ (Ahura Mazda). Armaiti=Erde, Anahita=Wasser, Atar=Feuer, Vayu=Luft.  Trad., via Dances of Universal Peace

Akiwowo  Oloko Ile / Yowo Gbe Mi Dele, Yowo Gbe Mi Dele, Ile Baba Mi / Akiwowo Oloko Ile / O She O.  Akiwowo, Schaffner, bring mich bitte nach Hause (zum Haus meines Vaters). Schaffner, Danke!.  Mehrstimmiger Call & Response-Chant (Vor- und Nachsingen) aus Nigeria.  Quelle: Babatunde Olatunji: Dance to the Beat of my drum.

Ali-Ali-Ali-e Rumba-ta-kumba.  (Kumba ta kumba?) Vierstimmiger lautmalender Chant aus Afrika.  trad., via Hagara Feinbier

All I ask of you is forever to remember me as loving you. Ish’q Allah Ma’bud L’illah.  Alles, was ICH dich bitte ist, für immer zu erinnern, dass ICH dich liebe. GOTT ist die Liebe, die Liebenden und die Geliebten.  Lied aus der Sufi-Tradition.  Herkunft unklar

All through the night Deep the silence round us spreading. All through the night. Dark the path that we are treading. All through the night. Still the coming day discerning, By the hope within us burning, To the dawn our footsteps turning, All through the night.  Tiefe Stille breitet sich um uns aus, die ganze Nacht hindurch. Dunkel ist der Pfad, den wir beschreiten, die ganze Nacht hindurch. Und doch nehmen wir den kommenden Tag wahr durch die Hoffnung, die in uns brennt. Unsere Schritte wenden sich der Dämmerung zu, die ganze Nacht hindurch  Trad., Lied aus Wales, Lullaby auf der CD “Inner child” von Shaina Noll

Allah Hu Akbar   Gott ist groß.  Mehrere mantrische Sufi-Gesänge intonieren diese Worte.  Trad.

Allüberall  überall wo ich auch bin, bist auch Du mit mir, Lieber Gott, überall bist auch Du.    T&M: Mark Fox. Aus: Living Mantras

Aloha mai-e  E hula mai-e. E ola mai-e. (Vers im Sprechgesang: E hula-au mena ko hola / I-ka mele-e ka hiko-o ke kai / Me nakane nui ke kani aloha. Ka hula ka hiko-o ke kai).   Chant der Frauen aus Hawai zur Anrufung der Göttin Mutter Erde.
Quelle: 'The Calling' von Kutira u. Raphael. Und: Lied von Susanne Göbel, mit deutschem Text „Sei Willkommen“

Alperer-Jodler  Dje dü ei ho, dje dü ei ho, Alperer, Alperer, dje dü ei ho, dje dü ei ho, Alperer, Alperer ho  Bayerischer Jodler

Altissimo Corazón  Que floresca. Que floresca la luz…. Que floresca. Allerhöchstes Herz.mögest du blühen, möge dein Licht erblühen.   Lied zur Verehrung der Madonna von Guadelupe, der Schutzpatronin Lateinamerikas und der indigenen Völker Trad., M: Sarasvati Carstens, Tanz über Dances of Universal Peace

Amaibu o-i-e-i     Kanon der Pygmäen, Zentralafrika, mit 2 oder 4 Stimmen, der den Klang Regenwalds nachahmt und wie eine Klangdusche getönt werden kann.  Trad.

Amazing grace  how sweet the sound - That saved a wretch like me ! I once was lost, but now I am found, Was blind, but now I see.  Unglaubliche Gnade - welch süßer Klang - Die einen armen Kerl wie mich errettete! Ich war einst verloren, aber nun bin ich gefunden, War blind, aber nun sehe ich.  Wird auch als inoffizielle Hymne der ‘Indian nations’ in Nordamerika bezeichnet.  T: John Newton, M: James P. Carrell, mit schottisch-irischen Wurzeln.

Amma Amma taye  Akhilandeshvari niye, Anna Purneshvari taye, o-o-o-o Adi Parashakti niye.  O Mutter, göttliche Mutter. Mutter des Universums, Die Nahrung gibt allen Wesen. Du bist der Ursprung, die höchste Kraft.  Indischer Bhajan.   via Siyabonga

Anambeke  Anambeke.   Kinderlied der Mbenzele-Pygmäen. Tanz / Kanon zu 2 Stimmen mit ungewöhnlichem 5er-Rhythmus.  Trad. Afrika

Ancient Mother  I hear your calling, ancient mother, I hear your song. Ancient mother, I hear your laughter, ancient mother, I taste your tears. Original: oh la ma ma - wa ha su ko la; oh la ma ma - wa ha su wan; oh la ma ma - ka we hu ah ah ah; oh la ma ma - ta te ka yee.  Große Mutter, ich hör dein Rufen, Große Mutter, ich hör Dein Lied. Große Mutter, ich hör dein Lachen, deine Tränen, die spür ich auch.   Chant unklarer Herkunft, via Siyabonga

Andachtsjodler  Tjo tjo diri, tjo tjo diri, tjo tjo diri-i-di rije ho diri   

Angels watching over me. Well I’m so glad that I can sing (Angels…) sing from mor­ning till the evening (Angels…) / I’m so glad when I touch your hand, touch and feel that we understand / I feel fine when I can dance, dance until the chant-night ends.   Refrain eines Gospel (und Lullaby, Schlaflied) aus Nordamerika, mit vielen Variationsmöglichkeiten trad., Strophen: W. Friederich

Ani vodka  Ani rumos, perel andre o perumos! Schajlala lajla lajla, lalajlaj. 1. Me la imar napijawa, andre kortschma na phirawa. Schajlala lajla, lajla, lalajlaj. 2. Hin man khere schtar tschawore L’i-l’om lenge o lovore. Weder Wodka noch Rum, es ist mir schnuppe. 1. Ich trinke es nicht mehr. Ich werde nicht mehr in die Kneipe gehen. 2. Ich habe vier Kinder zu Hause. Ich habe ihr Geld weggenommen.  Romalied aus der Slowakei CD und Liederbuch „Hoj na nej na –Phurikane – Gilá von Janá Belišová und CD „Sarava“ von  Karin Jana Beck

Asalaam asalaam   Friede sei mit dir. 4-stimmiger Satz Trad., M:Nickomo

Aska devla  de marusha mamo  Lied an die Große Göttin (Devla), die Mutter (Mamo)  Roma-Lied.  trad.

Assalaam Aleikum  La Illaha El Il’Allah.  Sei gegrüßt – Friede sei mit Dir (La Illaha siehe Ruh Allah) ägyptischer Begrüßungstanz.  trad., via Dances of Universal Peace

Auch eine Reise von tausend Meilen  Fängt mit dem ersten Schritt an. Vertraue und gehe, vertraue und gehe.    T.u.M.: Klaus Nagel und Susanne Mössinger

Aus dem Schoß  der Dunkelheit, tief in mir, finde ich dich, große Mutter, du trägst mich.   Tanz

Ave Maria    zweistimmiger Gesang.  trad., M: Rainer Gopaldas Wyslich

Aven Roma  ke mande, ke mande. Baschava me tu menge, tu menge  Schukar gili romani, romani. Roma phenem amari, amari.  Kommt zu mir, ihr Zigeuner, spielt auf, ein schönes Roma-Lied. Wo wir sagen: das ist Unseres! Roma-Lied aus der Slowakei.  Trad.

Awe ya Hey Awe ya Ho.   Mehrstimmiger Gesang.  „Travelling-Song“ von Brooke Medicine Eagle.

Ayelevi  me kulo mido papa Ayele. A-ah mido papa Ayele.  Möge seine Seele weiter fröhlich tanzen. Sein Name ist Ayelevi, der Sohn von Ayele. Kinder- und Begrüßungslied aus Ghana. Ayelevi, der Sohn des Ayele, war ein großer Tänzer und Musiker. Singend und tanzend gedenkt man seiner.  Trad.

Baba la Gumbala Gumbala na vise. O nana nana na vise.   Zweistimmiger Call&Response-Chant aus Afrika, um die Existenz, das Leben, die Schöpfung zu ehren. Trad. Senegal, via Circle of Songs

Baba Nam Baba Nam Kevalam  Parampita Babaki Anrufung des Vaters im Himmel („oben“), liebevolle Ehrerbietung und Benennung des Einzigen. Mantra, Philippinen Trad.

Baba-E Baba-O, Baba Kafo Papa sei nicht traurig. (dtsch. Version zur Begrüßung aller mit ihren Namen): Hallo ...,  Hallo ..., Sei willkommen.  2.Stimme: Komm und sing, komm und tanz, mit uns.   trad./dtsch: W. Bossinger

Beauty is Eternity gazing in the mirror. But You are eternity, and You are the mirror. Ya Jamil. You are life, and you are the veil.  Schönheit ist Ewigkeit, die sich in einem Spiegel anschaut. Aber Ihr seid die Ewigkeit, und Ihr seid der Spiegel! Ihr seid das Leben, und Ihr seid der Schleier. 'Ya Jamil': Anrufung der göttlichen Schönheit.  Text nach 'Sprich uns von der Schönheit' aus 'Der Prophet' von Khalil Gibran, M: Nickomo Clarke (Tänze des Universellen Friedens)

Becken-Song. brige bum tschige dage dage bum, tschige da / brige bum, tschige dageda bum. Huu-lala Huu-lala Huu-lala Huu / …Hey!  Tanz zur Förderung der Durchlässigkeit und zur Lockerung des Beckens  von Christian Bollmann

Befiehl Du Deine Wege  und was Dein Herze kränkt, der allertreusten Pflege des, der den Himmel lenkt. Der Wolken, Luft und Winden gibt Wege, Lauf und Bahn, der wird auch Wege finden, da Dein Fuß gehen kann.   Paul Gerhard 1653, am Ende des Dreißigjährigen Krieges (1648).  

Bele Mama   bekannt durch Ya’Beppo (Gustavus). Afrikanischer Chant für Mutter Erde,  

Belit Mati Malkatu / Chaddai  – Rach'm.  2 alt-kanaitische Chants u. Tänze. Belit: alt-kanaanitische Göttin, wahrscheinlich noch älter, und Chaddai (Shaddai), alt-hebräisch, Frühlingsgöttin. (beide via Neill Douglas-Klotz). Die 2. Stimme ’Rach'm’ bedeutet hier Schoß.   

Beljevina  zemlja zemlja fina. Hop lane milo lane, zemlja zemlja fina / Da se daješ zetu zetovino / I od kiša i od i od sunca / Da se zemlja zemljica raspuca / Tu moj dragi travu travu kosi. Weiße Erde, feine feine Erde, Spring Rehkitz, liebes Rehkitz. Erde, feine Erde. Dem Schwiegersohn gibst du dich in seiner Heimat hin. Der Regen prasselt, die Sonne brennt, bids die geliebte Erde aufreißt, wo mein Liebester das Gras mäht.  Hochzeitslied- und Tanz aus Nordkroatien.

Binamo  s. Bynamo   

Bismillah  Alhamdullillah, La Illaha Illallah. Bismillah:  Im Namen der Einheit, Anrufung Gottes, im Bewusstsein, dass wir alle 'Eins’ sind. Alhamdullillah: Gott behütet dich. Gelobt sei Gott. La Illaha Illallah: Alles ist Gott. Alles ist Alleins  Körpergebet und Invokation der Sufi. .

Bismillah Er-Rahman, Er-Rahim. We begin in the Name of Allah.  Bismillah: Im Namen des All-Eins, Anrufung Gottes, im Bewusstsein, dass wir alle 'Eins’ sind. Er Rahman, Er Rahim: Die göttlichen Aspekte der Gnade/Barmherzigkeit und des Mitgefühls.  Eröffnungstanz der Sufi, Kanon (Tänze des Universellen Friedens)

Bless the Lord  my soul, and bless God's Holy Name. Bless the Lord my soul, who leads me into life.  Segne den Herrn meine Seele, und segne Seinen heiligen Namen. Segne den Herrn meine Seele, den, der mich in's Leben führt.   4-stimmiger Chant aus dem Kloster Taizé von Jaques Berthier.  

Bobo Male    Shushu maya.  Geist, zieh in diesen Körper ein und bring ihn zum Tanzen. ,  trad. afrikanischer 3-stimmiger Chant aus Burkina Faso , via Sobonfu É. Somé

Bogod  de dunjin gharvigha; Bod'toi dunjin gharvigha; Khani dunjin gharvigha; Had'tai dunjin gharvigha; Hat'n tuul-tain mag-teija (Lautschrift) Wir verbinden uns, wir loben, wir segnen die Berge bogod, die Bäume, die Khans [Nomaden-Fürsten] und die Königen (den Fluß) tuul Chant aus der Mogolei, der die Verbindung zur Natur, zu den Bergen, zu den Khans und zum Fluss Tuul besingt.

Bunt sind schon die Wälder  gelb die Stoppelfelder, Und der Herbst beginnt. Rote Blätter fallen, graue Nebel wallen, Kühler weht der Wind.
Wie die volle Traube aus dem Rebenlaube, Purpurfarbig strahlt! Am Geländer reifen Pfirsiche, mit Streifen, Rot und weiß bemalt.
Flinke Träger springen, und die Mädchen singen,Alles jubelt froh! Bunte Bänder schweben zwischen hohen Reben, Auf dem Hut von Stroh.
Geige tönt und Flöte bei der Abendröte, und im Mondesglanz; Junge Winzerinnen winken und beginnen, Frohen Erntetanz.
  T: J. Gaudenz Frhr. v. Salis-Seewis 1782, M: Johan Friedrich Reinhardt (1799)

Bura Samine bura samine o oua ! Bura Mamine o, bura mamine o oua ! Ein Lied zu Ehren von Samine : Großvater und Mamine : Großmutter Ahnen- und Feuerlied aus Burkina Faso

Bynamo-e   dtsch. Text Ali Schmidt: Wenn Du und ich uns wieder seh’n, woll’n wir ein Stück gemeinsam geh’n Afrikanisches Begrüßungs- und Abschiedslied

Call us back Lord hear your children, and call us back.  Rufe uns zurück. Herr, höre deine Kinder und rufe uns zurück. Spiritual?  Via Mark Fox

Calma e tranquilidade , são as ordeens do senhor. Calma e tranquilidade para receber do amor.  Ruhe und Gelassenheit sind die Wege zum Herrn (Die Botschaften …), Ruhe und Gelassenheit, um die Liebe zu erreichen.   Bekannt u.a. durch Lex van Someren

Caminare en belleza , caminare en paz, Todo es mi familia. Todo es sagrado, plantas y animales, Todo es sagrado, Montanas, selva y mar, todo es mi familia. Heya heya ho....,  Ich werde in Schönheit wandeln, ich werde in Friede gehen. Alles ist meine Familie. Alles ist heilig. Pflanzen  und Tiere. Alles ist heilig. Berge, Wald und das Meer. Alles ist meine Familie. Chant aus Mittel-Süd-Amerika:

Canta Canta Amigo canta, vem cantar a nossa cancão. Tu sozinho nao és nada, juntos temos o mundo na mão.  Sing, Freund, sing! Komm, unser Lied zu singen. Du allein bist nichts, zusammen haben wir die Welt in den Händen. Aus Portugal

Come come whoever you are even though you’ve broken your vows - a thousand times. Come, come again. Ya Mevlana Ruh Allah, La Illaha il Allah.   Komm, komm, wer immer du bist, auch wenn du deine Schwüre tausendmal gebrochen hat. Komm, und noch einmal komm! Es gibt nichts ausser Gott, Alles ist Manifestation des Einen.,  Dshalal ad Din Mevlana Rumi (1207-1273) sprach diese Worte zur Gründung des Sufi-Ordens.

Confitemini domino  quoniam bonus, Confitemini domino Aleluja. Vertraue dem Herrn, denn er ist gut, Halleluja.  4-stimmiger Chant aus dem Kloster Taizé  von Jaques Berthier.

Cracow Nigun   Nigun, komponiert von Rabbi Shlomo Carlebach nach einer Reise durch Polen zu den Stätten der Judenverfolgung. Zurück in Israel hatte er einen Traum von vielen Menschen, die in letzter Minute vor dem Gas gerettet wurden

Da lebe ich Da drunten die Erde mit ihrem Gewicht; da oben der Himmel mit  seinem Licht. Da vorne der Weg, den ich wandern will; da hinten die Sterne, die leuchten still. Da rechts lebt die Kraft, die Hoffnung, der Mut; da links lebt der Friede, der macht alles gut. Da drinnen im Herzen tief innerlich, inmitten von allem, da lebe ich!    T: Alfons Baur, M: Wolfgang Friederich

Da pacem domine  in diebus nostris  Gesang aus der Spätrenaissance von Melchior Franck, Satz in 2 Stimmen, Fuge

Da pacem domine   Gib uns Frieden, Herr, in unseren Tagen.  Gesang aus Taize

Da wo man singt da lass dich nieder, es gibt so wunderschöne Lieder. Wo wir *singen*, uns berühren, da will ich sein und mich einfach spüren.   Zipper-Song: Statt „singen“ auch: tanzen, lieben, träumen, lachen usw… T&M: Wolfgang Friederich

Da wohnt ein Sehnen tief in uns o Gott, nach dir, dich zu sehn, dir nah zu sein. Es ist ein Sehnen, ist ein Durst nach Glück, nach Liebe, wie nur du sie gibst. / 1. Um Frieden, um Freiheit, um Hoffnung bitten wir. In Sorge, im Schmerz - sei da, sei uns nahe, Gott.  / 2. Um Einsicht, Beherztheit, um Beistand bitten wir. In Ohnmacht, in Furcht - sei da, sei uns nahe, Gott.  / 3. Um Heilung, um Ganzsein, um Zukunft bitten wir. In Krankheit, im Tod - sei da, sei uns nahe, Gott.  / 4. Dass du, Gott, das Sehnen, den Durst stillst, bitten wir. Wir hoffen auf dich - sei da, sei uns nahe, Gott.    T: Eugen Eckert, Melodie: Anne Quigley

Dang Dang Doko Dang   Lied des Zen-Meisters Ho-Shan, um den Verstand leer zu machen und eins zu werden mit dem Trommelklang T: Ho-Shan, M: Nickomoo

Dans nos obscurités allume le feu qui ne s‘éteint jamais. Im Dunkel unsrer Nacht, entzünde das Feuer, das nie mehr verlischt.  Taizé-Lied T/M: Jacques Berthier

Das Rad des Jahres dreht sich, Und das Sonnwendfeuer hebt sich, So bring Dich ein, Nimm die Glut mit heim, Und entzünde Deines Herzens Sehnsucht. Sonnwend-Tanz, ursprüngl. Beltane-Tanz: The wheel of the year is turning, and the Beltane fires are burning. So give your hand, and take your brand, to kindle your own hearts yearning,    T/M: Nickomo Clarke

De Colores se visten los campos en la primavera, de colores, de colores son los pajaritos que vienen d’afuera, de colores, de colores es el arco iris que vemos lucir, y por eso los grandes amores de muchos colores me gustan a mi… 2. Cant’ el gallo… con il ciri, ciri, ciri, ciri, ciri, la gallina, la gallina con el cara, cara, cara, cara, los polluelos, los polluelos con il pio, pio, pio, pi, y por eso… In Farben kleiden sich die Felder im Frühling, aus Farben sind die Vögelchen, die von draußen kommen, aus Farben ist der Regenbogen, den wir strahlen sehen, und deswegen mag ich die großen Lieben, die aus vielen Farben sind. 2. Der Hahn singt ciri, ciri… die Henne singt cara, cara…, die Küken singen pio, pio… und deswegen…  Spanisches Volkslied

Deep Peace Deep peace of the running wave to you. Deep peace of the flowing air to you. Deep peace of the quiet earth to you. Deep peace of the shining stars to you. Ich wünsche dir den tiefen Frieden der fließenden Welle, der strömenden Luft, der  stillen Erde, der schimmernden Sterne.   Trad. Gälisches Lied, M: Nickomo: The Harmonic temple

Dein Licht ist in allen Formen Deine Liebe in allen Wesen - Hu Allah Hu. Englische Originalversion: Thy Light is in all forms, Thy Love in all beings - Hu Allah Hu.  Gebet von Hazrat Innayat Khan, Sufitanz  

Dein Reichtum komme. Deine innere Welt ist so reich, dein tiefes Erleben so weich, deine Liebe so zart und schön. Dein Reichtum komme, wie imm Himmel also auch auf Erden. (auch : Mein Reichtum komme…)   Lied von Gila Antara, CD „Frau im Wind“

Denn er hat seinen Engeln befohlen über dir, dass sie dich behüten, auf allen deinen Wegen.   Psalm 91,11, Chantvertonung Katharina Neubronner

Der Mond ist aufgegangen 1. Der Mond ist aufgegangen, Die gold'nen Sternlein prangen, Am Himmel hell und klar, Der Wald steht schwarz und schweiget, Und aus den Wiesen steiget, Der weiße Nebel wunderbar - 2. Wie ist die Welt so stille, Und in der Dämmerung Hülle, So traulich und so hold. Gleich einer stillen Kammer, Wo ihr des Tages Jammer, Verschlafen und vergessen sollt. 3. Seht ihr den Mond dort stehen, Er ist nur halb zu sehen, Und ist doch rund und schön. So sind wohl manche Sachen, Die wir getroßt verlachen, Weil unsere Augen sie nicht seh'n - 4. Wir stolzen Menschenkinder, Sind eitel arme Sünder Und wissen gar nicht viel;  Wir spinnen Luftgespinste, Und suchen viele Künste, Und kommen weiter von dem Ziel. 5. So legt euch denn ihr Brüder, In Gottes Namen nieder, Kalt ist der Abendhauch. Verschon uns Gott die Strafen, Und laßt uns ruhig schlafen, Und unseren kranken Nachbar auch  („falsch gehörte Zeile“: …und aus der Isar steiget der weiße Neger Wumbaba“ Axel Hacke)  T.: Matthias Claudius (1746-1815), M: J.A.P. Schulz (1747-1800)

Dhanyavad Ananda  Dankbarkeit, Glückseligkeit, höchste Freude Mantra, Indien, u.a. von Henry Marshall.

Dich schickt der Himmel Du bist ein Geschenk, mein Herz singt DANKE, wenn ich an Dich denk.   T&M: Martina Weiler

Die Erde trägt mich ai ai ai. Der Wind bewegt mich, ai ai ai. Das Wasser nährt mich, ai ai ai, und Sonne wärmt mich, ai ai ai.  Chant von Iria Schärer, CD "Es gibt immer einen Weg"  

Die Länder der Seele Wer tanzt wie eine Feder, brüllt wie ein Löwe / wer weint wie der Regen und ruht wie die Nacht, der hat die Länder seiner Seele durchschritten, die hat gelebt, geliebt, gelacht und gelitten, ist dabei ganz geworden.    T: Ursula Seghezzi auf die Melodie von ’The river is flowing’

Die Schale Wir sind wie eine Schale und müssen überfließen, dass uns das Leben immer neu erfüllt.    Lied und Gebärdentanz von Gila Antara

Dona nobis pacem.  Gib uns Frieden.  Kanon, Komponist/in unbekannt, 19. Jahrhdt.

Down by the riverside I’m gonna lay down my burden (where?) down by the riverside Chorus: Ain’t gonna study war no more. Weitere Strophen: (Oh) I’m gonna lay down my sword and shield  - Gonna walk with the Prince of Peace - I’m gonna put on my long white robe, Gonna put on  golden shoes Gonna talk with the Prince of Peace Gonna shake hands - around the world.  Ich lege meine Last  am Flussufer nieder. Ich werde nicht mehr den Krieg studieren. Ich werde mein Schwert und meinen Schild niederlegen. Ich werde mit dem Friedensfürsten gehen. Ich werde mein langes weißes Gewand anlegen. Ich werde goldene Schuhe anziehen. Ich werde mit dem Friedensfürsten sprechen. Ich werde der ganzen Welt die Hand schütteln.  Gospel, wahrscheinlich aus der Zeit der Sezessionskriege in den USA. Spielt auf die Taufe Jesu an.

Dreamtime Wake up to your dreamtime. Keep your feet on the ground and your head in the stars - And dance your dream awake  (and dream your dance awake Wach auf für deine Traumzeit. Halte deine Füße auf dem Boden und deinen Kopf in den Sternen. Und tanze deinen Traum wach (und träume deinen Tanz wach).   T&M: Osha Drury

Du musst das Leben nicht verstehen, dann wird es werden wie ein Fest. Und lass dir jeden Tag geschehen, so wie ein Kind im Weitergehn von jedem Wehen, von jedem Wehen, sich viele Blüten schenken lässt.    T: Rainer Maria Rilke, 1898, M: Wolfgang Friederich, 2013

E malama  (pono) I-ka he-i-au. Earth and sky, sea and stone, hold this land in sacredness. Sorgt Euch um das heilige Land in der rechten Weise. Erde und Himmel, Meer und Stein, halte dieses Land in Heiligkeit.  Segenslied und Gebärdentanz für die Erde aus Hawaii,  Mark and Sharie Anderson.

Earth am I water am I, air and fire and spirit am I.  Erde bin ich, Wasser, Luft, Feuer und Geist.  Chant und Tanz, ursprünglich nord­amerika­nischer Indianer.  

Earth my body  water my blood, air my breath and fire my spirit. Erde mein Körper, Wasser mein  Blut, Luft mein Atem und Feuer mein Geist.  Chant nordamerikanischer Indianer.  Mehrstimmig mit Oberterz und Oberquinte (gleiche Melodie drei oder fünf Töne höher).  

Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens kennt, und sie dir vorsingt, und sie dir vorsingt –– wenn du sie vergessen hast.    T: Albert Einstein zugesprochen, M: Karl Adamek.

Ein kleines Lied, ein klitzekleines Lied, ein kleines Lied jeden Tag. Ändert dein Leben, und es bleibt nichts wie es war – verändert dein Leben, und es wird auf einmal kar:... ,  Kuss, Tanz, Umarmung Zipper-Song: Ein kleiner Tanz, Wort, Freund, Kuss, kleines Hallo, Massage, Lachen…  T&M: Katharina Bossinger

Eine kleine Weile noch  ein Augenblick des Ruhens auf dem Wind, und eine andere Frau wird mich gebären.  .   Text aus 'Der Prophet' von Khalil Gibran M: Wolfgang Friederich. Frank Mämpel gewidmet († 2004)

Endless Journey I’m on an endless journey through eternity. Peace ! Be still, there is nowhere to rush.  Ich bin auf einer unendlichen Reise durch die Ewigkeit. Frieden! Sei ganz beruhigt, Es gibt nirgendwo, wo Du hineilen müsstest.   2-stimmig.  Mittelteil: Sri Ram Jai Ram. . T&M: Tony Wrench

Eo Wahipanala E-o, E-o. Wahipanala  Lied aus Hawai, um sich das ins Leben zu rufen, was einem fehlt, und vielleicht festzustellen, dass man es schon hat…  T&M: Lei’ohu Ryder

Epo-i-Tai Tai-Ye  O Epo-i-tai tai –Ye. Epo-i-tai tai, Epo-i-tuki-tuki, Epo-i-tuki-tuki-Ye.   Chant und Tanz der Maori, Neuseeland, angebl. aus Zeiten vor ihrer Ankunft in Neuseeland. Der Chant kam wohl mit den Maori-Soldaten im 2. Weltkrieg nach Europa. Die jetzige Form dürfte eine Verballhornung sein, die zugeschriebene Bedeutung ist in etwa: Die große Flut kam, und wir sind davongekommen. Dazu gibt es einen Gestentanz, eine Bootstanz und einen Sitztanz

Erde meine Mutter Himmel mein Vater. Erde Feuer Wasser und Luft – ICH BIN.   Call&Response- Chant von Gila Antara mit bis zu 3 Stimmen und Improvisation auf „Ich bin“

Es gibt immer einen  Weg - immer - es gibt immer immer einen Weg. Der ist gut genug für mich - ich bin gut genug für ihn – in mir ist die Kraft, diesen Weg zu geh’n. Der ist gut genug für mich - ich bin gut genug für ihn - ich bin richtig, so wie ich grad bin.    Chant von Iria Schärer, CD "Es gibt immer einen Weg" Die Akorde basieren auf dem Kanon Halleluja von Pachelbel, der auch dazu gesungen werden kan

Es kribbelt und krabbelt auf deiner (meiner) Haut, sanftes Streicheln wird aufgebaut. Kneten, kneten, das tut gut. Leichtes Klopfen, das geht ins Blut.   Lied mit gegenseitiger Massage T. u M.: Wolfgang Bossinger

Es tönen die Lieder der Frühling kehrt wieder, es spielet der Hirte, auf seiner Schal­mei. la la la ..   (Kanon zu drei Stimmen - aus dem 19. Jahrhundert)

Es wird Zeit etwas Neues zu singen, etwas Neues zu sagen, etwas Neues zu tun, es wird Zeit, es wird Zeit. Im Meer endloser Möglichkeiten - Alles oder Nichtes gestalten...   T&M: Gila Antara (aus ‘Frau im Wind’)

Evening rise  spirit come, sun goes down when the day is done. Mother earth awakens me with the heartbeat of the sea.  Abend erheb' Dich, Geist komm! Sonne geht unter wenn das Tagwerk getan ist. Mutter Erde weckt mich mit dem Herzschlag des Meeres.  3-stimmiges Abendlied. Via Christian Bollmann, inspiriert durch ein indianisches Abendlied.

Every little cell in my body is happy, Every little cell is happy and well. I'm so glad - every little cell, In my body is happy and well. Jede kleine Zelle in meinem Körper ist fröhlich, jede kleine Zelle ist glücklich und wohlauf. Ich bin so froh, jede kleine Zelle in meinem Körper ist glücklich und wohlauf. (Variation: skin-, nerve-, muscle-cell usw.)   T: Rainbow-Gathering '88, auf die Melodie von 'Shortnin' bread'. Seit April ’08 gibt es eine deutsche Übertragung à“Jede Zelle meines Körpers ist glücklich“


Feel the blessing  as it pours through you, … nothing more to do, … as the core of you, Nothing that you need (2x), nothing that you need to do.  Fühle den Segen, wie er durch dich strömt… nichts mehr zu tun…. als deinen Kern… Nichts, das du tun müsstest.   Song von Michael Stillwater.

Fest verwurzelt in der Erde offen für die Schätze des Himmels. Wie ein Baum im Gleichgewicht, spür ich meine Mitte.    Chant von Wolfgang Bossinger

Fire Within Wind spirit sing above, Earth spirit deep below, Water dancing with the moon, Fire within me! Windgeist singe oben, Erdgeist tief unten. Das Wasser tanzt mit dem Mond, das Feuer in mir.  Kanon zur Anrufung der vier Elemente T/M: Marytha Paffrath

Firechild Light streaming, light streaming, making my Firechiled grow. Firechild sing, Firechild dance, Firechild you’ll be mine.  Singbarer Tex (sehr schön zum Feueranzünden): Feuerkind sing, Feuerkind tanz, Feuerkind du bist mein. Flamme, kleine Flamme, zünde das Feuerholz an.  Feuerlied T/M: Thunderbird Woman (Bear Tribe Medicine Society)

Fly fly high  let the earth touch the sky.  Flieg! Flieg hoch, lass die Erde den Himmel berühren.  Gern kombiniert mit zweiter Stimme: be where you are, heaven is all the way to heaven, oder in Verbindung mit dem Mantra OM Sri Rama, Jaya Jaya Rama.  Quelle:  Poona1, Peter Makena.

Fly like an Eagle  – Fly so high. Circle in the Universe, on Wings of pure Light. Hey Wichi Tai Tai, Wichi Tai-O. Hey yaka How yaka hey yam yam.  Flieg wie ein Adler, flieg so hoch. Kreis’ im Universum, auf Schwingen aus Licht. „Fly like an eagle“ wird als dreisprachiger Chant in 3 Stimmen gesungen. Das „Hey yaka…“ als Bordun (liegende tiefe Stimme) mit Männerstimmen.  Worte und M: Hopi-Indianer via Brooke Meadicine Eagle

For each child that’s born a morning star rises and sings to the universe who  we are  …… stars rise…. We are one….Badam, badam.. Für jedes Kind, das geboren wird, erhebt sich ein Morgenstern und singt dem Universum, wer wir sind. ---- erheben sich Sterne…..  Wir sind eins. 6-stimmiges Lied T/M: Ysaye Barnwell

Freedom is coming Oh freedom – freedom is coming, oh Yes I know.  O Freiheit kommt, ich weiß, Freiheit wird kommen mehrstimmiger Chant aus Südafrika

Frère Jacques dormez-vous? Sonnez les matines, Ding, dang, dong.  Bruder (Meister) Jakob, schläfst du noch, hörst du nicht die Glocken?  Französisches Kinderlied, Kanon das in fast allen europäischen Sprachen und vielen weiteren gesungen wird.  

Freyo de Nou Dia mala pakaya / Maladia pakaya / Hee, ne Dwee, Wawulee / Maladia pakaya.  Bruder sprich, die Krankheit will nicht heilen, wir spielen, wir weinen. Chant aus Ghana/Haiti, via Hagara Feinbier.  Traditionelles Heilungslied an die beiden Schlangen der Fruchtbarkeit Dambala Wedo und seine Frau Ayida.

Froh zu sein bedarf es wenig und wer froh ist, ist ein König.    T&M: August Mühling

From you I receive to you I give, together we share, from this we live.  Von dir become ich, dir gebe ich, zusammen teilen wir, davon leben wir.  Sufi-Tanzlied.

Full Moonlight Dance. Under the full moon light we dance, spirits dance we dance, holding hands we dance, joining souls rejoice!  Unter dem Licht des Vollmonds tanzen wir, die Tänze der Spirits tanzen wir, Hand in Hand tanzen wir, Seelen, die ihr euch verbindet, jubelt! Chant mit aussergewöhnlichem 5x5er-Rhythmus und Kanon mit 2-5 Stimmen.  Text & Musik Karen Beth. Tanz Daniela Ott.

Feel the blessing  as it pours through you, … nothing more to do, … as the core of you, Nothing that you need (2x), nothing that you need to do.  Fühle den Segen, wie er durch dich strömt… nichts mehr zu tun…. als deinen Kern… Nichts, das du tun müsstest.   Song von Michael Stillwater.

Fest verwurzelt in der Erde offen für die Schätze des Himmels. Wie ein Baum im Gleichgewicht, spür ich meine Mitte.    Chant von Wolfgang Bossinger

Fire Within Wind spirit sing above, Earth spirit deep below, Water dancing with the moon, Fire within me! Windgeist singe oben, Erdgeist tief unten. Das Wasser tanzt mit dem Mond, das Feuer in mir.  Kanon zur Anrufung der vier Elemente T/M: Marytha Paffrath

Firechild Light streaming, light streaming, making my Firechiled grow. Firechild sing, Firechild dance, Firechild you’ll be mine.  Singbarer Tex (sehr schön zum Feueranzünden): Feuerkind sing, Feuerkind tanz, Feuerkind du bist mein. Flamme, kleine Flamme, zünde das Feuerholz an.  Feuerlied T/M: Thunderbird Woman (Bear Tribe Medicine Society)

Fly fly high  let the earth touch the sky.  Flieg! Flieg hoch, lass die Erde den Himmel berühren.  Gern kombiniert mit zweiter Stimme: be where you are, heaven is all the way to heaven, oder in Verbindung mit dem Mantra OM Sri Rama, Jaya Jaya Rama.  Quelle:  Poona1, Peter Makena.

Fly like an Eagle  – Fly so high. Circle in the Universe, on Wings of pure Light. Hey Wichi Tai Tai, Wichi Tai-O. Hey yaka How yaka hey yam yam.  Flieg wie ein Adler, flieg so hoch. Kreis’ im Universum, auf Schwingen aus Licht. „Fly like an eagle“ wird als dreisprachiger Chant in 3 Stimmen gesungen. Das „Hey yaka…“ als Bordun (liegende tiefe Stimme) mit Männerstimmen.  Worte und M: Hopi-Indianer via Brooke Meadicine Eagle

For each child that’s born a morning star rises and sings to the universe who  we are  …… stars rise…. We are one….Badam, badam.. Für jedes Kind, das geboren wird, erhebt sich ein Morgenstern und singt dem Universum, wer wir sind. ---- erheben sich Sterne…..  Wir sind eins. 6-stimmiges Lied T/M: Ysaye Barnwell

Freedom is coming Oh freedom – freedom is coming, oh Yes I know.  O Freiheit kommt, ich weiß, Freiheit wird kommen mehrstimmiger Chant aus Südafrika

Frère Jacques dormez-vous? Sonnez les matines, Ding, dang, dong.  Bruder (Meister) Jakob, schläfst du noch, hörst du nicht die Glocken?  Französisches Kinderlied, Kanon das in fast allen europäischen Sprachen und vielen weiteren gesungen wird.  

Freyo de Nou Dia mala pakaya / Maladia pakaya / Hee, ne Dwee, Wawulee / Maladia pakaya.  Bruder sprich, die Krankheit will nicht heilen, wir spielen, wir weinen. Chant aus Ghana/Haiti, via Hagara Feinbier.  Traditionelles Heilungslied an die beiden Schlangen der Fruchtbarkeit Dambala Wedo und seine Frau Ayida.

Froh zu sein bedarf es wenig und wer froh ist, ist ein König.    T&M: August Mühling

From you I receive to you I give, together we share, from this we live.  Von dir become ich, dir gebe ich, zusammen teilen wir, davon leben wir.  Sufi-Tanzlied.

Full Moonlight Dance. Under the full moon light we dance, spirits dance we dance, holding hands we dance, joining souls rejoice!  Unter dem Licht des Vollmonds tanzen wir, die Tänze der Spirits tanzen wir, Hand in Hand tanzen wir, Seelen, die ihr euch verbindet, jubelt! Chant mit aussergewöhnlichem 5x5er-Rhythmus und Kanon mit 2-5 Stimmen.  Text & Musik Karen Beth. Tanz Daniela Ott.

Zurück