Bertrand Stern hält einen Vortrag "Frei sich bilden"

22.06.17 (19:30 - 21:30)

....ABER SELBSTVERSTÄNDLICH!

Ausbruch aus der Beschulungsideologie

tl_files/chanten/1gaeste/bertrand stern.jpg

 

BERTRAND STERN, der freischaffende Philosoph und bekannte Schulkritiker hält in München einen
Vortrag zu diesem aktuellen Thema


Bildungsfragen werden hierzu-lande zumeist so angegangen wie Probleme, die zivilisationskonform bloß technisch reformiert werden müßten: Welch ein folgenschwerer Irrtum! „Bildung“ ist kein bloßes „Gut“, das einer verbesserten Beschulung bedarf, sondern die Widerspiegelung des selbstver-ständlich frei sich bildenden Menschen!

Sind die Vorstellungen eines nicht-verschulten freien Menschen und der „Landschaften des frei sich Bildens“ nur eine Utopie? Nein, Bertrand Sterns radikaler und origineller Ansatz eines Ausbruchs aus der Beschulungsideologie eröffnet in Wirklichkeit die Chance auf einen Paradigmenwechsel, wofür eine jede Person sich unmittelbar einsetzen kann.


Folglich: was bedeutet und bedingt dieser Ansatz ethisch, politisch, konkret?

 

Der Philosoph Bertrand Stern versteht Bildung weder als Ergebnis von Beschulung noch als schmückendes Beiwerk. Vielmehr ist es eine grundlegende Notwendigkeit und Fähigkeit von Menschen jeden Alters. Das Vertrauen in das Vermögen freier Menschen, »frei sich zu bilden «, setzt jedoch voraus, sich von der zivilisatorischen Illusion einer »Kindheit« mit »zu erziehenden Kindern« zu verabschieden: eine gerade in dieser Frage abwegige Diskriminierung!
Dieses Buch gibt inspirierende, augenöffnende und im besten Sinn radikale Anregungen, Impulse und
Anstiftungen.

 

Anmeldung erwünscht wegen begrenzter Teilnehmerzahltl_files/chanten/1gaeste/malort logo.jpg
unter: info@malort-muenchen.net
Spende zur Deckung der Kosten: 10,00 €

 

 

Ort: Klangheilzentrum, Ötztalerstr. 1b, Ecke Hansastraße, 81373 München
Mit der U6, S7 oder BOB, Haltestelle Harras. Von dort ca. 4 Minuten zu Fuß. Parkplätze in der Umgebung.
Hinweis für alle Veranstaltungen: Das Parkett bitte nicht mit Straßenschuhen begehen, also geeignete Schuhe o.ä. mitbringen.

Zurück